Galerie

Bildergalerie

KV Prof. Jörg Wachsmuth, 1966 in Bad Frankenhausen geboren, entstammt einer Thüringischen Musikerfamilie. Sein Vater spielte Trompete, Großvater und Urgroßvater Tuba. Wachsmuth wuchs in Potsdam auf. Dort besuchte er die Musikschule „Johann Sebastian Bach“ in den Fächern Tuba und Schlagzeug. Es schloss sich ein Studium im Fach Tuba an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin bei KV Prof. Dietrich Unkrodt an. Wachsmuth war 1988 zweiter Preisträger sowie 1992 erster Preisträger beim Internationalen Instrumentalwettbewerb Markneukirchen im Fach Tuba. Nach einem Engagement bei der Neubrandenburger Philharmonie ist er seit 2000 Mitglied der Dresdner Philharmonie und Honorarprofessor für Tuba an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden. Er ist außerdem Mitglied im renommierten Melton Tuba Quartett. Seine besondere Liebe gilt der größten spielbaren Riesentuba der Welt "Ilse" aus der Musikstadt Markneukirchen. 
 
Share by: